Mit agilen Arbeitsweisen den Purpose finden

Die Autoren beschreiben, wie ein Unternehmen die Suche nach einem höheren Sinn in seinen Aktivitäten beginnen könnte. Neudeutsch “Purpose” genannt, geht es darum, etwas Sinnvolles, Größeres, Nachhaltigeres zu erschaffen. Der agile Ansatz soll helfen, die Stufe der schwammigen Diskussionen über Purpose hinter sich zu lassen und konkrete Maßnahmen einzuleiten. Wir fassen exklusiv die wichtigsten Aussagen zusammen.

Darrell Rigby, Sarah Elk und Steve Berez: Purposeful Business the Agile Way, erschienen in Harvard Business Review, März-April 2022, S. 57

❇︎

Sinnhaftes Handeln ist gesund

Menschen sind für Sinnhaftigkeit geschaffen. Dies wurde schon seit der Antike behauptet und in jüngerer Zeit auch bewiesen. Eine sinnhafte Tätigkeit wirkt sich positiv auf die Gesundheit des Einzelnen aus und auch das soziale Engagement steigt.

Ein jahrzehntealter Irrtum

Unternehmen können dabei das Streben der Mitarbeiter nach Sinnhaftigkeit erleichtern oder erschweren. Seit Jahren wurde Managern beigebracht: Höherer Unternehmensgewinn bringt mehr Nutzen für die gesamte Gesellschaft. Nun stellt sich heraus, dass dem nicht so ist.

Das neue Streben nach Sinnhaftigkeit

Infolge dessen werfen Menschen ihre Jobs hin, weil sie nach Sinn in ihrer Tätigkeit suchen, aber keinen finden können. Sie gehen auf die Barrikaden, weil sie der Ansicht sind, dass ihr Leben zur kurz für sinnfreie Jobs ist. Sorgen über soziale Ungerechtigkeit und Umweltzerstörung nehmen zu. Das System ist aus dem Gleichgewicht und es wird schlimmer.

Laut einer Umfrage hat die überwiegende Mehrheit der Führungskräfte die Wichtigkeit von sozialen Zielen erkannt. Aber die wenigsten Führungskräfte wissen, wie sie von Gewinnorientierung zu Sinnorientierung gelangen können.

Der agile Weg

Vier typische agile Ansätze können dabei helfen, diese Sinnorientierung einzuleiten.

1. Eine neue Welt denken

Erschafft einen Mikrokosmos der Welt nach euren Vorstellungen. Wendet dafür die gleichen Verfahren an, wie beim Erarbeiten von Innovationen: Stellt ein multidisziplinäres Team zusammen, jenseits von Abteilungsgrenzen. Lernt eure User, deren Ziele und deren Frust kennen. Untersucht das System auf Ursachen der Frustration und stellt Hypothesen auf. Formuliert die notwendigen Veränderungen zu mehr Sinnhaftigkeit. Bringt sie in eine Reihenfolge. Testet mögliche Verbesserungen. Passt euch unerwarteten Auswirkungen und Seiteneffekten an. Veröffentlicht erschwingliche Lösungen für die Stakeholder.

Auch wenn in vielen Unternehmen die Unternehmenskultur im Argen liegt, haben wir auch in solchen Unternehmen immer Nischen gefunden, in denen Engagement, Produktivität, und Erfüllung keine Fremdworte sind.

2. MITS (Make It Testable, Stupid!)

Etabliert eine Kultur des Testens. Ein sinnstiftendes Geschäftsfeld zu finden ist wie ein komplexes Biotop verstehen zu wollen. Die Variablen sind unbekannt und deren Verhalten unterschiedlich. Daher ist systematisches Ausprobieren wichtig. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in “fortwährender Innovation”. Sie hält das System im Gleichgewicht, auch wenn sich die Umgebungseinflüsse verändern. Eine geschickte Vorgehensweise ist es, Unternehmensressourcen bewusst für vielversprechende Ansätze bereitzustellen. Diese Initiativen sollen langfristige Vorteile für verschiedenste Stakeholder durch auf einander aufbauende Effekte erschaffen.

Die Auswahl der erfolgversprechendsten Initiative

Fünf Kriterien können herangezogen werden.

  • Strategische Bedeutung

Passt die Initiative zu den strategischen Zielen? Werden bedeutsame Vorteile für die Stakeholder geschaffen, die den größten Einfluss auf den unternehmerischen Erfolg haben?

  • Unterstützung durch Stakeholder

Wird die Initiative aktiv durch die wichtigsten Stakeholder (besonders Angestellte und Kunden) unterstützt?

  • Wert jenseits von Geld

Erzeugt jeder investierte Euro mehr Wert für die anvisierten Stakeholder, als wenn der Euro direkt ausgezahlt werden würde?

  • Testbare Hypothese

Kann das Ergebnis der Initiative so zur Verfügung gestellt werden, dass die Hypothese getestet werden kann? Können nachteilige Seiteneffekte verlagert werden, bevor das Projekt in einen größeren Maßstab überführt wird?

  • Cost of Delay

Würde ein Verzug des Projektes um ein Jahr eine bedeutende Wertminderung oder eine Kostenzunahme bedeuten?

3. Abkehr von Gewinnmaximierung

Bei der Gewinnmaximierung werden zuerst aggressive finanzielle Ziele gesetzt und dann Pläne entwickelt, wie die Ziele erreicht werden können. Schließlich werden Vorgehensweisen durchgerechnet, um Angestellte und Kunden zur Planeinhaltung zu bringen und um sie nicht mehr als nötig zu verärgern.

Der agile Ansatz dreht dies um. Zuerst werden Werte für die Stakeholder geschaffen. Erst dann wird versucht, damit Geld verdienen. Es wird mehr Lebensqualität für Mitarbeiter und Kunden angestrebt.

4. Zusammenarbeit anstatt Wettbewerb

Menschen sind soziale Wesen. Gegenseitige Unterstützung ist Voraussetzung für sinnerfülltes Privat- und Berufsleben. Menschen mit engen Verbindungen im Beruf sind stolzer auf ihre Organisationen. Sie haben mehr Kundenausrichtung und mehr innovative Ideen. Sie zeigen größeren Arbeitseinsatz und höhere Bereitschaft beim Arbeitgeber zu bleiben. Seit über 100 Jahre versuchten Manager jedoch, höheren Unternehmensgewinn durch höhere Leistung des Einzelnen zu erreichen, anstatt Teams und Arbeitsweisen zu stärken. Teamwork aber ist der Erfolgsfaktor. Teamwork wird im agilen Ansatz höher gehandelt, als die Einzelleistungen von Mitarbeitern. Untersuchungen zeigen die Überlegenheit von agilen Software Teams in den Bereichen Innovation, übergreifender gemeinsamer Ausrichtung und Team-Moral. Agile Teams ziehen Nutzen aus der Verschiedenheit der Einzelpersonen innerhalb der Teams. Sie sind bereit, sich in ihren Ansichten durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Personen herausfordern zu lassen.

Ein sinnstiftender Handlungsansatz bringt einen höheren Wert für die Gesellschaft. Je früher sich Unternehmen dafür entscheiden und ihre Arbeitsweisen ändern, desto besser.

❇︎

Eine neue Ausrichtung im Unternehmen kann erfrischend und motivierend auf die Belegschaft wirken und die Attraktivität des Unternehmens bei Bewerbern erhöhen. Ein Alleinstellungsmerkmal zur Konkurrenz kann herausgearbeitet, ja sogar eine neue Ära in der Unternehmensgeschichte eingeläutet werden. Wenn das persönliche Verantwortungsgefühl des Einzelnen gegenüber der Natur und der Gesellschaft steigt, warum sollte sich dieses neue Bewusstsein nicht auch in neuen Unternehmenszielen wiederfinden? Der vorgeschlagene agile Ansatz kann dabei helfen. Den Mut, dies auszuprobieren, kann er jedoch nicht ersetzen.

Zum Original-Artikel der Harvard Business Review: https://hbr.org/2022/03/purposeful-business-the-agile-way


Bildnachweis: iStock.com/FG Trade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.